Kleine Aufmerksamkeiten für Mitarbeiter der MHH Kinderklinik

Welch Überraschung - und das um 5 vor 12!
Ramona Piro war mehr als perplex, als ich als Fotografin mit Claudia und Heiko Redecker, den Initiatoren dieser Aktion, am 12. April 2016 in der Tür der Notaufnahme der Kinderklinik der MHH stand. Das was Heiko in seinen starken Händen hielt war aber auch überzeugender Grund zur Freude, 16 Tüten voller Leckereien von Bahlsen, Handcreme, Bonbons, ein saftiger Apfel, Tee und ein Gutschein des Blumenladens der MHH überraschten die Mitarbeiter/innen der Notaufnahme. Nach der Übergabe der ersten Tüte wurde die dann schon mal schützend an den Körper gepresst, sowas gibt man auch nicht gerne wieder her, noch nicht mal für ein Foto. Eine Riesentüte versorgte zusätzlich die Ärzte mit Nervennahrung und Kaffee. Die Geschenke finanzieren sich aus Spenden aus dem privaten Umfeld unserer Projektleiter. Und der Blumenladen legte noch einen drauf und erhöhte kurz mal die Gutscheinsumme für 16 bunte Sträuße. Vielen Dank dafür.
Claudia, als regelmäßige Besucherin der MHH, kannte sich hier aus und wusste was gebraucht wurde, ein Keks hier, ein Kaffee oder Tee dort und kurz mal ein pflegender Klecks Creme auf die strapazierten Hände. Und dass die vollen Tüte streckenweise mit dem Rollator transportiert wurden, war echt praktisch. Die Pflegekräfte waren begeistert, als wir Frau Piro auf die Station 61B folgten. "Endlich denkt mal jemand an uns oder auch wow, das ist aber nett" schallte uns entgegen, das hörten wir gerne und wir dürften ganz kurz von unserem Gesamtkonzept "Serve the City" berichten, ein ganz kurzes Innehalten im stressigen Alltag auf der Station, bis es dann gleich wieder hieß: der Nächste bitte!

Vor Ostern haben wir schon einmal die MHH besucht und Kuscheltiere in der Notaufnahme für die kleinen Patienten abgegeben.