Kaffee verteilen auf der Limmerstraße

Wie einfach geschenkt? Der Kaffee rettet gerade meinen Tag!
Das hat sicher so mancher bei gedacht der Kaffee-Verteilaktion am 13. April 2016 gedacht, der von Anja Habenicht und ihren 2 Helferinnen Annika und Annette angesprochen wurde. Die drei waren auf der Limmer Straße unterwegs, schon von weitem gut zu erkennen in ihren Neongrüngelben Warnwesten von Serve the City.
Da kommt man schon mit dem einen oder anderen ins Gespräch, wenn man etwas verschenkt. Und wenn es dann über 100 freie Kaffee sind erst recht. Für die Kleinen gab's auf Wunsch einen selbstgebackenen Muffin.
"Gezögert haben eigentlich nur Leute, die dachten wir wollen ihnen 'nen Kaffee anbieten und anschließend ein Abo aufschwatzen" berichtet Anja.
Ein vorbeihetzender Lehrer berichtete verdutzt, er hätte gerade von Kaffee geträumt, denn er wisse gar nicht, wie er die nächste Stunde überstehen soll, ohne einzuschlafen und dann tauchen wir aus dem Nichts auf.
Die nette Frau mit Handy am Ohr berichtet gleich ihrer Freundin, "hier stehen Leute, die bringen mir gerade einen heißen Kaffee und sagen sie sind von Serve the City, cool oder?" Na, wenn das mal keine Werbung ist.