Kulinarische Begegnungen

Seit Donnerstag Mittag (26. März 2015) waren Julia und Lucia unterwegs, um das gemeinsame Kochen von Hannoveranern und Flüchtlingen vorzubereiten. Alle trafen sich um 16:00 Uhr am Flüchtlingsheim in der Lammstraße, um von hier gemeinsam zur Katholischen Familienbildungsstätte zu gehen. In der Lehrküche wurden schließlich Zweier-Teams aus Hannoveranern und Flüchtlingen gebildet, die jeweils eine Vor-, Haupt- oder Nachspeise zubereiteten. Tomatensuppe, vegetarisch und mit halal-Fleisch gefüllte Paprika und Apfel-Tiramisu wurden in einem Mischmasch aus deutsch, englisch und Händen & Füßen sowie einer großen Portion Humor versucht zu kredenzen. Die zwei Kinder wuselten herum, ein Mixer zum ersten Mal ausprobiert, Rezeptideen ausgetauscht, die Herdplatten voll aufgedreht ("Die werden in Deutschland sehr heiß!") und die Reibe wurde herumgereicht. Beim Kochen entstanden viele Gespräche, natürlich auch über die Geschichten der Menschen. Das lockere Miteinander gefiel allen und so ruft es nach einer Wiederholung des gemeinsamen Kochens und Essens!

 

Galerie: