Spielplätze säubern

Auf dem Außengelände der Kita St. Thomas in Oberricklingen waren heute (Samstag, 21. März 2015) Serve the City Mitarbeiter damit beschäftigt, ein neues Spielplatzhaus für die Kinder der Einrichtung zu errichten. Nachdem der Regen pünktlich zum Beginn der Arbeitszeit aufgehört hatte, machte sich das Team von Projektleiter Christopher ans Werk. Die Eckpfeiler des Holzhauses wurden vorbereitet, lackiert und mit stützenden Stahlträgern verstärkt, Bretter für die Außenwände wurden zugeschnitten und abgeschliffen. Die Eckpfeiler stecken nun bereits im Betonfundament, das ausreichend Zeit zum aushärten benötigt.

Das Projekt bot sich an, weil ein früheres Spielplatzhaus morsch und instabil geworden war. Das Dach jenes alten Hauses wird jedoch nun wiederverwendet und das kleine Holzhaus bedecken. Dieses ist Teil einer
wunderbaren Außenanlage mit Klettermöglichkeiten, Schaukeln und einem kleinen Fußballplatz. Circa 90 Kinder besuchen die Kita bzw. den Hort in Oberricklingen und dürfen das neue Spielplatzhaus bald unter die Lupe nehmen.

Das Häuschen in der KiTa der St. Thomaskirchengemeinde wurde heute (25. März 2015) fertiggestellt! Häufig gestellte Fragen wie "Wann ist das fertig?" und "Was macht ihr da?" gehören nun der Vergangenheit an. Das alte Dach wurde (im wahrsten Sinne des Wortes) aufgepäppelt und ziert nun das neue Holzhaus mit Fenster. Den ersten Praxistest hat es bestanden: "Das ist unsere SEK-Station! Mit Fernseher und Stuhl und Tisch und Bett und Küche!"

Das letzte Projekt der diesjährigen „Serve the City-Woche“ in Hannover startete heute (Samstag, 28. März 2015). Es wurden mehrere Spielplätze in ganz Linden von Müll gesäubert. Die Helfer waren entsetzt, wie viel Müll sich auf Flächen angesammelt hatte, auf denen eigentlich Kinder unbesorgt spielen können sollten. So fand man am Rande einer Halfpipe eine alte Ananas, halb vergammelte Essensreste, Deo-Sprays, etc. Eine Helferin berichtete: „Als wir anfingen die Halfpipe sauber zu machen, verschwanden die drei Kids, die bis dahin dort gespielt hatten.“ Aber es waren auch viele positive Rückmeldungen zu beobachten: Radfahrer, Jogger, und Hundespaziergänger, die unter der B6 vorbeikamen, als das Team von Serve the City im Einsatz war, fanden nette Worte und freuten sich auf das nächste Vorbeikommen, wenn der Weg dann frei von Müll und Scherben sei. Ein Touristen-Paar spendierte den Helfern spontan als Dank für ihre Arbeit ihre frischen Brezeln. Das Team war mit Feuereifer bei der Arbeit, und auch defektes Equipment konnte den Elan nicht stoppen: Die Helfer beschlossen noch einen weiteren Spielplatz, nur mit Handfegern bewaffnet, aufzuräumen, bevor sie in ihr wohlverdientes Wochenende starten würden.

Galerie: