Nähen für ein Lächeln

Jede für sich und trotzdem alle zusammen: Das war eine Premiere in der STC Aktionswoche 2019!
Zehn Frauen haben nach der Anleitung von Projektleiterin Anne fleißig kleine bunte Täschchen für Notfallmedikamente genäht - jede wann sie wollte und so viel sie konnte. Es sind schon über 50 Stück zusammengekommen - es folgen noch weitere und werden bald dem Aegidiushaus auf der Bult übergeben.
Das Aegidius-Haus ist eine Kurzzeitpflegeeinrichtung, die Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen ein „Zuhause auf Zeit“ bietet.
Mit den selbst genähten und gestalteten Täschchen der fleißigen STC-Näherinnen können die kleinen Patient/innen hoffentlich etwas Positives verbinden, was bei Notfallmedikamenten sicherlich nicht oft der Fall ist. Wir möchten ihnen und ihren Familien mit diesem kleinen Geschenk ein Lächeln ins Gesicht zaubern – die Näherinnen hatten dies auf jeden Fall, weil sie durch dieses Projekt die Gelegenheit bekommen haben, auch von zuhause aus etwas Gutes zu tun. Die Helferinnen waren dankbar für diese Möglichkeit, da die meisten von ihnen es organisatorisch schlecht einrichten konnten, an einem bestimmten Tag für ein Projekt zur Verfügung zu stehen.
Anne ist begeistert von so viel Zusammenhalt und Austausch in der Gruppe – Respekt, Liebe und Hoffnung lassen sich eben auch ohne direktes Treffen zeigen!